Vier persönliche Rekorde an einem Wochenende

Andree Wimmer stellt mit 624 Holz neuen Clubrekord auf

Unglaublich! Gleich vier TuS-Keglern aus vier verschiedenen Mannschaften gelang am vergangenen Wochenende eine neue persönliche Bestleistung! Die erste Männermannschaft gewann in der Bezirksoberliga auch ihr fünftes Heimspiel souverän. Beim 7:1-, nach Holzzahlen 3310:3210-Erfolg gegen den FV Gerlenhofen erspielte sich Andree Wimmer mit 624 Kegel sogar einen neuen Clubrekord. Er überbot damit die bisherige, erst drei Wochen alte Bestmarke von Alexander Kostic um drei Holz. Kostic kam diesmal auf starke 585 Kegel, Daniel Groß überzeugte mit 565 Holz. Mit 15:5-Punkten stehen die Kreisstädter weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz.

Eine absolut souveräne Vorstellung lieferte auch die erste Frauenmannschaft in der Bayernliga Süd gegen DJK Ingolstadt II ab. Beim 8:0-Kantersieg spricht auch das Gesamtholzergebnis von 3280:2995 eine deutliche Sprache. Hier war es Simone Thanner, die als Match-Beste mit 572 Holz eine neue persönliche Bestmarke aufstellte. Glänzende Ergebnisse erspielten sich auch Natascha Bäurle, Brunhilde Kostic (beide 557), Sandra Krüger (545) sowie ihre Schwester Laura (540). Mit einem Punktekonto von 14:6 stehen die TuS-Frauen weiterhin auf Tabellenrang zwei.

Im Kellerduell der Kreisliga zwischen dem SSV Bobingen III und der zweiten Männerformation des TuS sorgte Lars Hanuschka mit sensationellen 587 Holz für das Highlight aus Sicht der TuS-Reserve. Damit erzielte auch er eine neue persönliche Bestmarke, allerdings holte er damit bei der 1:7-Schlappe auch den einzigen Mannschaftspunkt. Das Holzergebnis von 3258:3124 spiegelt die Überlegenheit der Hausherren wieder. Mit 6:14-Zählern steckt Brucks „Zweite“ weiterhin mitten im Abstiegskampf.

Auch die zweite Frauenmannschaft steckt in der Bezirksliga Süd im Tabellenkeller fest. Umso wichtiger war der 4,5:1,5-Heimsieg im Landkreis-Derby gegen den KC Landsberied. Simone Thanner überzeugte wieder einmal als Match-Beste mit überragenden 569 Holz. Auch Edith Oppermann (532) und Hanh Phan (517) erspielten sich hervorragende Ergebnisse. Mit 6:14-Punkten liegt das Kreisstadt-Quartett weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Der 5:3-Erfolg der dritten Männermannschaft gegen Fortuna Schwabmünchen III sieht auf den ersten Blick enger aus als er war. Schaut man sich nämlich das Holzergebnis von 2996:2891 an, dann wird die Überlegenheit der Amperstädter deutlich sichtbar. Grund dafür war vor allem das überragende Ergebnis vom erst 16-jährigen Oliver Schmalz. Als Match-Bester erkegelte sich der Jugend-Spieler mit 551 Holz einen neuen persönlichen Highscore! Beachtlich sind auch die guten Resultate von Patrick Svoboda mit 515 und Franz Preis mit 506 Kegel. Mit einem ausgeglichenen Punktestand von 11:11 steht Brucks „Dritte“ im Tabellenmittelfeld der Kreisklasse B.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •