Mit Heimrekord zum Kantersieg

Franz WimmerVeröffentlicht von

Eine eindrucksvolle Reaktion zeigte Brucks erste Männermannschaft nach ihrer Auftaktniederlage in Gerlenhofen. Gegen den SSV Bobingen II wurde beim klaren 7:1-Erfolg mit 3367:3142 ein neuer Heimrekord erzielt! Mit bärenstarken 587 Holz war Florian Breitschwerdt „Man of the Match“. Aber auch die Leistungen von Dennis Heigl mit 581, Daniel Groß mit 580, Alexander Kostic mit 573 und Andree Wimmer mit 561 Kegel waren top.

Nicht wieder zu erkennen war die zweite Männerformation im Auswärtsspiel bei Fortuna Schwabmünchen II. Nach einem total verpatzten Saisonstart auf den eigenen Bahnen wurden im zweiten Spiel fast 300 Holz mehr erzielt als im ersten! Beim 6:2-, nach Holzzahlen 3168:3110-Auswärtserfolg sah es nach dem Startdrittel beim Stand von 2:0 und 75 Kegel Vorsprung noch nach einem klaren Sieg für die favorisierten Gastgeber aus. Doch Wolfgang Beez – Matchbester mit glänzenden 560 Holz -, Franz Wimmer (551) und Mark Gastgeb (547) konnten das Match noch drehen.

Für das Brucker Frauen-Team scheint die erste Bayernliga-Saison der Vereinsgeschichte eine schwierige zu werden. Die derzeit von Verletzungssorgen geplagten Bruckerinnen verloren auch das zweite Saisonspiel knapp. Wie bei der unglücklichen Auftaktniederlage in Ingolstadt zog man auch gegen den ESV Nördlingen mit 3:5 den Kürzeren. Beim knappen 3116:3129 fehlten lediglich 14 Zähler zum Sieg. Erfreulich waren jedoch die überragenden Leistungen von Laura Krüger mit grandiosen 582 Holz sowie die starken 563 Kegel von Natascha Bäurle.

Eine super Leistung zeigte die zweite Frauencrew im Spiel der Bezirksliga Süd gegen Alle Neune Thal. Die alles überragende Spielerin war hierbei Simone Thanner mit fantastischen 567 Holz, gefolgt vom persönlichen Rekord von Hanh Phan mit unglaublichen 542 Kegel. Unglaublich deshalb, da die Vietnamesin erst vor zwei Jahren mit dem Kegeln angefangen hat. Auch Edith Oppermann konnte mit 504 Holz überzeugen. So stand am Ende ein deutlicher 5:1-, nach Gesamtholz 2092:1969-Sieg zu Buche. Damit wurde nach der Saisonauftakt-Niederlage das Punktekonto ausgeglichen.

Etwas unter ihren Möglichkeiten blieb die dritte Männermannschaft in ihrem ersten Match der neuen Spielzeit gegen die SpVgg Deuringen II (Kreisklasse B). Bei der vermeidbaren 3:5-Schlappe konnte keiner der sechs TuS-Akteure die 500er-Marke knacken. So kamen am Ende nur 2849 Holz heraus, die Gäste kamen auf 2877. Franz Preis war mit 496 Kegel Bester seines Teams, gefolgt von Reinhold Aichert mit 488.