Frauen 1 und Männer 1: Überzeugende Heimsiege für TuS-Kegler

Franz WimmerVeröffentlicht von

Die Keglerinnen der ersten Brucker Frauenmannschaft blieben auch im achten Heimspiel der laufenden Saison ungeschlagen. Gegen die niederbayerischen Keglerfreunde aus Sand wurde ein souveräner 6:2-, nach Holzzahlen 3157:3039-Sieg eingefahren. Damit wurde die Heimbilanz auf beeindruckende 14:2-Zähler hochgeschraubt. Mit überragenden 570 Kegel war Simone Thanner nicht nur die erfolgreichste Akteurin aller 12 Spielerinnen, diese Marke bedeutet für die 24-Jährige auch noch eine neue persönliche Bestleistung! Ein glänzendes Ergebnis erspielte sich auch Sandra Krüger mit bärenstarken 561 Holz. Mit einem Punktekonto von 17:15 stehen die Kreisstädterinnen in der Landesliga Süd auf Tabellenrang vier.

Einen überzeugenden Heimsieg erspielten sich auch die Kegler der ersten Männercrew gegen den SKC Bächingen. Beim 7:1-Erfolg war ein Spieler aus der zweiten Mannschaft „Man Of The Match“. Florian Breitschwerdt erspielte sich herausragende 575 Holz und legte als einer der beiden Startkegler damit den Grundstein zum klaren 3222:3116. Mit 19:13 Punkten liegen die Amperstädter in der Bezirksoberliga weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz.

Nach fünf Siegen in Folge musste die zweite Männerformation gegen den SSV Bobingen III mit 2:6 die erste Schlappe im Jahr 2017 hinnehmen. Dabei war der Tabellenzweite der Kreisklasse Mitte durchaus schlagbar. Dies zeigt das knappe Gesamtholz-Ergebnis von 3049:3063. Die beste Einzelleistung erzielte hierbei ein Brucker: Reinhardt Pehn überzeugte mit glänzenden 552 Holz. Stark war auch die Leistung von Florian Breitschwerdt mit 542 Kegel. Die beiden holten auch die zwei Mannschaftspunkte. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 16:16 hat die TuS-Reserve nach dem letztjährigen Aufstieg den angestrebten Klassenerhalt bereits sicher in der Tasche.

Einen großen Schritt in Richtung Aufstieg hat Brucks dritte Männermannschaft beim KC Meitingen 3 gemacht. Trotz durchwachsener Leistung gelang ein wichtiger 5:3-, nach Holzzahlen 2720:2682-Sieg. In einer recht niveauarmen Partie, bei der kein einziger der zwölf Akteure die 500er-Marke knackte, war Robert Gross mit 491 Kegel auf Seiten des TuS am erfolgreichsten. Mit 24:8-Punkten steht Brucks „Dritte“ weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz, welcher am Ende der Saison zum Aufstieg reichen würde.

Nach ihrem Aufstieg 2016 steckt die zweite Frauenmannschaft – wie erwartet – mitten im Abstiegskampf der Bezirksliga Mitte. Die 2:4-Heimniederlage gegen den FC Stätzling hat die Situation zwei Spieltage vor Saisonende nochmal verschärft. Mit 10:22-Zählern liegt Brucks Frauen-Reserve gerade mal einen Punkt vor Abstiegsrang neun. Dabei erzielten Edith Oppermann (522), Larissa Gastgeb (503) und Rita Krüger (500) ganz ordentliche Ergebnisse, doch die Gäste erwischten einen sehr guten Tag und waren beim 2011:1933 mannschaftlich geschlossener.

Trotz ihrer 2:4-, nach Holzzahlen 1812:1846-Niederlage beim KC Landsberied hat Brucks „Mixed“-Quartett im Aufstiegsrennen noch alle Trümpfe in der Hand. Sebastian Kintopp mit starken 486 und Walter Scharfen mit 447 Kegel erzielten auf Brucker Seite die besten Ergebnisse und holten auch die beiden Mannschaftspunkte. Mit 20:10-Zählern steht Brucks „Gemischte“ in der Kreisklasse F weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz, welcher am Ende zum Aufstieg reichen würde.