Starker Jahresauftakt der TuS-Keglerinnen

Franz WimmerVeröffentlicht von

Neues Jahr – alte Heimstärke. Auf diesen Nenner kann das erste Punktspiel der Brucker Landesliga-Frauen im Jahr 2017 gebracht werden. Allerdings machten es die Gäste vom ESV Augsburg den Kreisstädterinnen nicht gerade schwer, einen ungefährdeten  6:2-, nach Holzzahlen 3137:2878-Sieg einzufahren. Simone Thanner – Match-Beste mit starken 543 Holz – und Brunhilde Kostic mit 536 Kegel erspielten sich auf Seiten des TuS die besten Einzelergebnisse. Durch diesen Erfolg haben sich die Amperstädterinnen mit nun 10:12-Punkten vom neunten auf den sechsten Tabellenplatz vorgeschoben.

Weit weniger erfolgreich verlief der Jahresauftakt für die Kegler der ersten Männermannschaft. Beim SSV Bobingen II setzte es trotz guter Einzelleistungen eine deftige 1:7-Schlappe. Andree Wimmer (579), Rene Winkler, Florian Breitschwerdt (beide 576) sowie Daniel Groß (563) spielten allesamt starke Ergebnisse, punkten konnte hierbei jedoch nur Florian Breitschwerdt. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 11:11 liegen die TuSler im Tabellenmittelfeld der Bezirksoberliga.

Um ein Haar hätten die Kegler der dritten Männerformation ihren vierten 8:0-Sieg in Folge feiern können, doch Schlussspieler Sylvester Vogt fehlte im letzten Durchgang ein einziges Holz! So war es dann halt „nur“ ein 7:1 gegen die völlig überforderten Gäste vom FSV Inningen. Überragender Mann des Spiels war Franz Preis mit herausragenden 543 Kegel. Mit nur einem Zähler Rückstand auf den Tabellenführer steht Brucks „Dritte“ in der Kreisklasse C weiterhin auf Rang zwei.

Das Match der zweiten Frauenmannschaft gegen den Tabellendritten von Kissing-Mering war enger als es der 1:5-Endstand vermuten lässt. Verena Groß war mit ihren guten 495 Holz nah am Punktgewinn und die 36 weniger gespielten Gesamtholz (1970:2006) sind auch nicht die Welt. Tagesbeste war jedoch eine Bruckerin: Edith Oppermann überzeugte mit sehr guten 524 Kegel und holte damit den einzigen Mannschaftspunkt. Mit einem Punktestand von 6:16 befindet sich Brucks Frauen-Reserve in der Bezirksliga-Mitte auf dem achten und somit drittletzten Tabellenplatz und damit mitten im Abstiegskampf.

Eine sehr erfreuliche Saison spielt bisher das Brucker „Mixed“-Team. Der 4:2-, nach Holzzahlen 1788:1713-Erfolg gegen den SSV Obermeitingen war bereits der siebte Sieg im zehnten Saisonspiel. Dies bedeutet Rang zwei in der Kreisklasse F. Petra Scharfen überzeugte als Mannschafts-Beste mit sehr ordentlichen 480 Holz.