Das Spiel der Rekorde

Brucks erste Männermannschaft präsentiert sich in Höchstform

Die erste Männerformation der TuS-Sportkegler bleibt zu Hause eine Macht. Der überzeugende 7:1-Erfolg gegen den TSV Betzigau war bereits der zwölfte Heimsieg in Folge. Dabei wurde mit 3433:3222 ein neuer Mannschafts-Bahnrekord aufstellt und Dennis Heigl erzielte mit überragenden 638 Holz gleich drei Rekorde: persönliche Bestleistung, Vereinsrekord und Bahn-Einzelrekord in der Amper-Oase! Bärenstark waren auch die Leistungen von Andree Wimmer (597), Franz Wimmer (576) und Daniel Groß (556). Und noch ein Kuriosum: jeder der sechs TuS-Akteure spielte auf seiner letzten Bahn mindestens 150 Holz! Mit 8:2-Punkten stehen die Kreisstädter nun auf dem zweiten Tabellenplatz in der Bezirksoberliga.

Einen wahren Kegel-Krimi lieferten sich Brucks erste Frauenmannschaft und Zweitliga-Spitzenreiter DJK Ingolstadt. Das bis wenige Schub vor Spielende noch völlig offene Match endete schließlich mit einem 4:4-Unentschieden. Überragende TuS-Keglerin war hierbei Larissa Gastgeb mit glänzenden 548 Holz. Überzeugend waren aber auch die Ergebnisse von Laura Krüger (535), Brunhilde Kostic (520) und Nadine Prehl (516). Diese vier waren es auch, welche die Mannschaftspunkte für ihr Team holten. Ingolstadt hatte bei den Gesamtholz mit 3072:3067 knapp die Nase vorn. Mit 3:7-Zählern liegen die Amperstädterinnen in der 2. Bundesliga Süd/Mitte auf Tabellenrang acht.

Einen Auswärtspunkt holte die zweite Frauen-Crew beim 3:3 in Stätzling. Nadine Prehl mit 501 und Rita Krüger mit 499 Kegel waren auf Seiten der TuS-Reserve am erfolgreichsten. Edith Oppermann reichten ihre 469 Holz ebenfalls zum Mannschaftspunkt. Die Gesamtholzwertung ging jedoch mit 1938:1914 an die Gastgeber. Mit einem Punktekonto von 5:3 liegen die Bruckerinnen in der Bezirksliga Süd auf dem dritten Tabellenplatz.

Eine klare 2:6-, nach Holzzahlen 3073:3153-Niederlage musste die zweite Männerformation gegen MBB Augsburg II hinnehmen. Zwei Spieler des Tabellenzweiten erspielten sich mit 593 und 570 Holz für diese Spielklasse schier überirdische Ergebnisse. Da half es auch nicht, dass Franz Wimmer mit starken 563 Kegel einigermaßen mithalten konnte. Mark Gastgeb (521), Reinhard Pehn und Lars Hanuschka (beide 504) erspielten sich auf Brucker Seite die übrigen 500er. Mit 2:6-Punkten steht die TuS-Reserve in der Kreisklasse auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Weiterhin in der Erfolgsspur befindet sich die dritte Männermannschaft in der Kreisklasse B. Der 7:1-Sieg (2849:2696) bei DJK Göggingen III war bereits der vierte Sieg im vierten Saisonspiel. In überragender Form präsentierte sich hierbei Franz Preis, der mit glänzenden 541 Holz Man Of The Match war. Patrick Svoboda erspielte sich mit guten 503 Kegel ebenfalls ein respektables Ergebnis.

Eine ganz ordentliche Leistung lieferte das Brucker „Mixed“-Quartett bei den noch verlustpunktfreien Keglern von MBB Augsburg ab. Rita Krüger – Beste Ihres Teams mit sehr guten 533 Holz – und Erika Kintopp (486) holten bei der 2:4-Niederlage die beiden Mannschaftspunkte. Auch das Holzergebnis von 1920:1978 kann sich sehen lassen. Mit 4:6-Punkten steht Brucks „Gemischte“ in der Kreisklasse F auf Platz sechs.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •