TuS-Männer erklimmen Tabellenspitze

Frauen-Team mit Bahnrekord

Gleich zwei Wettkämpfe innerhalb von 24 Stunden hatte die erste Brucker Männermannschaft zu absolvieren. Am Samstag wurde der FV Gerlenhofen nach schwachem Start noch mit 5:3 bzw. 3331:3240 besiegt. Daniel Groß mit überragenden 611 und Andree Wimmer mit ebenfalls glänzenden 602 Holz waren hierbei die Garanten für den Sieg.

Am Sonntag stand das Nachholspiel gegen KRC Kipfenberg – ebenfalls zu Hause – auf dem Programm. Die Altmühltaler wurden mit 8:0 und mit fast 300 Kegel Abstand deklassiert. Beim 3424:3132-Sieg wurde der Bahnrekord gerade mal um neun Zähler verpasst. Match-Bester war Andree Wimmer, der, wie schon tags zuvor, bärenstarke 602 Holz erzielte. Genial waren aber auch die Leistungen von Daniel Groß (583), Alexander Kostic (579), Dennis Heigl (566) und Florian Breitschwerdt (563). Mit diesem Sieg wurde mit 14:2-Punkten  die Tabellenführung in der Berzirksoberliga übernommen. Im letzten Vorrundenspiel geht es am 30. November zum  Tabellenzweiten SSV Bobingen II.

Ihr bestes Spiel seit dem diesjährigen Aufstieg in die 2. Bundesliga absolvierte die erste Frauenmannschaft am vergangenen Sonntag gegen das Liga-Schlusslicht KV Gammelshausen. Beim souveränen 7:1-Erfolg wurde mit 3209:3056 ein neuer Bahnrekord in Landsberied aufgestellt. Aber auch ein neuer Bahn-Einzelrekord wurde erzielt: Laura Krüger überzeugte mit phänomenalen 578 Holz! Weitere Top-Resultate erspielten sich Natascha Heinle mit 566 und Simone Thanner mit 539 Kegel. Durch diesen Sieg wurde der drittletzte Tabellenrang mit nun 5:11-Zählern gefestigt.

Auch die zweite Frauenformation präsentierte sich bei ihrem Auswärtsauftritt bei Alle Neune Thal in Höchstform. Beim klaren 5:1-, nach Holzzahlen 2034:1916-Sieg erspielten sich Simone Thanner mit 539 und Nadine Prehl mit 520 Holz glänzende Ergebnisse. Aber auch Ramona Horvath (488) und Edith Oppermann (487) zeigten solide Leistungen. Mit 9:5-Punkten steht Brucks Frauenreserve in der Bezirksliga Süd derzeit auf Rang drei.

Ihr bisher bestes Heimspiel dieser Saison spielte die zweite Männermannschaft am vergangenen Wochenende gegen den SKV Meitingen. Vier „500er“ und zwei Fast-500er reichten aber wieder nicht zum ersten Saison-Heimsieg, denn die Gäste spielten wiederum ihre Saison-Bestleistung. So ging das Match mit 2:6, bzw. 3074:3134 verloren. Mark Gastgeb (530), Jugendspieler Oliver Schmalz (525) und Wolfgang Beez (518) waren auf Seiten des TuS am erfolgreichsten. Mit einem Punktekonto von 4:10 steht Brucks „Zweite“ in der Kreisliga Mitte derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Als Tabellenführer der Kreisklasse B reiste die dritte Männerformation zum SV Ottmarshausen II. Als Verlierer nach einer desolaten Leistung kehrte Brucks „Dritte“ wieder zurück an die Amper. Zwar sieht die 3:5-Niederlage auf den ersten Blick gar nicht so schlimm aus, sieht man sich aber das Holzergebnis von 2701:2861 an, wird die Überlegenheit der Gastgeber eindeutig. Lediglich Patrick Svoboda konnte mit guten 501 Holz überzeugen. Mit nun 11:5-Punkten ist man die Tabellenführung erstmal los.

Print Friendly, PDF & Email