Als Spitzenreiter in die Winterpause

Ihren achten Sieg im zehnten Saisonspiel erspielte sich Brucks erste Männermannschaft beim SKK Mörslingen II. Damit überwintern die TuS-Akteure in der Bezirksoberliga Schwaben auf dem ersten Tabellenplatz. Bereits im Startdrittel sorgte Daniel Groß mit hervorragenden 594 Holz für eine 43-Punkte-Führung beim Stand von 1:1. Im Mittelabschnitt fiel Dank der überragenden 604 Kegel von Dennis Heigl schon eine kleine Vorentscheidung, denn auch Andree Wimmer holte mit seinen ordentlichen 548 Holz ebenfalls den Mannschaftspunkt. Stand nun: 3:1 für Bruck bei 114 Zählern Vorsprung. Im Schlussabschnitt machte Alexander Kostic mit starken 557 Kegel den Deckel drauf. Endstand: 6:2 bzw. 3318:3205 für die Kreisstädter.

Die fünfte Schlappe im fünften Auswärtsspiel musste dagegen die erste Frauenmannschaft in der 2. Bundesliga Süd/Mitte einstecken. Bei der 1:7-, nach Holzwertung 3055:3356-Niederlage beim baden-württembergischen SV Weidenstetten bekamen die Amperstädterinnen ihre Grenzen schonungslos aufgezeigt. Selbst Brucks Beste Laura Krüger büßte trotz ihrer starken 556 Kegel jede Menge Holz ein, denn ihre Gegnerin brillierte mit unglaublichen 624 (!) Kegel. Damit sind die TuS-Spielerinnen mit nun 5:15-Punkten auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht.

Eine makellose Heimbilanz hat Brucks zweite Frauen-Formation in der Bezirksliga Süd vorzuweisen. Im Landkreis-Derby gegen den SV Mammendorf wurde der fünfte Heimsieg eingefahren, zum dritten Mal mit 6:0! Auch das Holzergebnis von 2036:1853 spricht eine deutliche Sprache. Wieder einmal war es Simone Thanner, welche mit grandiosen 575 Kegel den Unterschied ausmachte. Mit 13:5-Zählern überwintert Brucks Frauen-Reserve auf dem zweiten Tabellenplatz.

Absolut chancenlos war die zweite Männermannschaft im Auswärtsspiel beim Kreisliga-Spitzenreiter SKC Westheim. Kein einziger TuS-Akteur erreichte hierbei die 500-Holz-Marke. Am stärksten war noch Patrick Svoboda, der mit seinen 496 Kegel den einzigen Mannschaftspunkt holte. Endstand: 7:1 bzw. 3045:2856 für Westheim. Damit steht Brucks „Zweite“ während der Winterpause mit 6:14-Punkten auf einem Abstiegsplatz.

Ein starkes Ergebnis von 3011:2915 erspielte sich das dritte Männerteam in der Kreisklasse B gegen DJK Göggingen II. Durch diesen 5:3-Erfolg klettern die Kreisstädter mit einem Punktekonto von 15:5 auf Tabellenrang zwei. Gleich drei TuSler erkämpften  sich einen 500er: Franz Preis (534), Lars Hanuschka (516) und Sylvester Vogt (507).

Eine geschlossen starke Mannschaftsleistung erspielte sich das „Mixed“-Quartett im Heimspiel gegen den FC Haunstetten. Rita Krüger – Match-Beste mit 504 Holz, Erika Kintopp (480), Petra Scharfen (474) und Degenhard Bauer (464) gewannen das Spiel mit 5:1 bei einem Gesamtholz-Ergebnis von 1922:1859. Damit geht es mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 10:10 in die Winterpause.

Print Friendly, PDF & Email