Die wohl ungewöhnlichste Saison aller Zeiten startet!

Nach langem Warten und der Verschiebung der ersten drei Spieltage und Beobachten der Bundesliga-Kegelsaison geht es nun auch endlich für unsere Keglerinnen und Kegler wieder los.
Dass dieses Jahr alles anders wird stand für uns im Vornherein durch unseren Umzug schon fest. Aber für die anlaufende Saison gibt es auf organisatorischer Seite viele Änderungen, denn Corona verschwindet nicht einfach, nur weil wir auf der Kegelbahn sind.
Strenge Hygienekonzepte sind an der Tagesordnung, Sicherheitsabstand soll eingehalten werden, Anfeuern beschränkt sich auf Beifallklatschen und Desinfektionsmittel wird zum neuen Begleiter.

Für fast alle unserer Teams startet die Saison in der Fremde. Unsere Damen beginnen ihre Bayernliga-Saison beim Aufsteiger Poing 3 und werden sicherlich das ein oder andere bekannte Gesicht sehen, hat man doch in der Vergangenheit schon gegen Poing 2 in der Bundesliga (davor auch in der Bayernliga) gute Partien bestritten.
Apropos Aufsteiger: Unsere zweite Damenformation startet ihre Saison in der Bezirksoberliga Schwaben in Schretzheim.

Unsere erste Männer fährt nach Munningen, die Munninger Kegler konnten letzte Saison die Landesliga Süd nicht halten und starten jetzt in der Bezirksoberliga Schwaben. Weiter in der Fremde: Unsere Aufsteiger aus Kreisklasse B starten jetzt in der Kreisklasse A. Man hat dem vorzeitigen Saisonabbruch einen guten Teil des Aufstiegs zu verdanken und beginnt die Saison mit altbekannten Freunden aus Osram Augsburg.
Ziemlich zerfressen ist der Spielplan unserer zweiten Herrenformation. Viel Spielfrei, da einige Vereine ihre Mannschaft aus dem Spielbetrieb (diese Saison konsequenzlos) zurückgezogen haben. Die Männerreserve darf ihr erste Spiel zuhause auf neuen Heimbahnen gegen Gäste aus Ottmarshausen bestreiten.

Für die Saison, beginnend am Samstag, 10. Oktober, wünschen wir Gut Holz!

Print Friendly, PDF & Email